Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: 1:5 Warbird Doppelstromversorgung Ja oder Nein???

1:5 Warbird Doppelstromversorgung Ja oder Nein??? 27 Apr 2019 12:56 #7

  • Lupo
  • Lupos Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 281
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 66
Oder du nimmst den Jeti dsm10 Schalter in Verbindung mit den Jeti Life Akkus. Der Schalter hat auch schon den mpx Stecker drann.
Gruß Ludger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1:5 Warbird Doppelstromversorgung Ja oder Nein??? 27 Apr 2019 18:33 #8

  • Knut
  • Knuts Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 214
  • Karma: 8
  • Dank erhalten: 46
Hallo Rob,
Du willst Gewicht sparen? Also lasse alles weg was nicht unbedingt nötig ist. Und eine Doppelstromversorgung ist bei heutigem Stand der Akkutechnik meiner Meinung nach, nicht mehr erforderlich. Ja, statt Blei und bei Großmodellen gern.
Ich würde auf einen 2S LIFEPO und Überwachung durch einen MUI30 setzen.
Den kannst Du wo gewünscht fest einbauen und eventuell nach dieser Methode laden.
www.rc-network.de/forum/showthread.php/2...%C3%A4ngerversorgung
Das funktioniert bei mir seit Jahren absolut Problemlos.
Wichtig ist eine sinnvolle Überwachung der Kapazität. Über die Spannungslage ist das eher schlecht.
Selbst die Beleuchtung könntest Du ohne Probleme darüber betreiben. Für einen Flugtag reicht die Kapazität trotzdem Dicke.
Die Beleuchtung würde, bzw. habe ich dann bei mir über eine entsprechende Sicherung abgesichert.
Das würde genaugenommen auch mit dem Fahrwerk funktionieren, d.h. den Kreis dann über eine Polyswitch absichern.
Oder ein UBEC an den Antriebsakku und darüber das Fahrwerk.
In solch relativ kleinen Modellen ein Haufen Akkus, ist nicht so schön.
Wichtiger als eine Doppelstromversorgung sind eine ausreichende Dimensionierung von Akkus, Kabelquerschnitten, Steckverbindungen sowie der Verlegung einer entspr. Zugentlastungen.


Tschüß
Knut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Knut.

1:5 Warbird Doppelstromversorgung Ja oder Nein??? 28 Apr 2019 12:56 #9

  • der blaue klaus
  • der blaue klauss Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 0
Hallo, es geht hierbei doch nicht um mit einem Akku möglichst lange Flugzeiten zu erzielen, sondern um Sicherheit. Wir reden hier um einige hundert Gramm im Großmodellbau. Bei der Produktion der Akkus spielt der Kostenfaktor eine große Rolle und das wir Modellbauer auch nicht mit der aller besten Qualität in Sachen Akku versorgt werden sollte eigentlich bekannt sein. Das beste bekommt nun mal die Auto.- und Geräteindustrie. Im Flugmodell sollte ausreichende Kapazität, Leitungsquerschnitte, Zugentlastungen usw. natürlich selbstredend sein. Stell dir mal vor, du hast nur einen großen Akku mit Überwachung verbaut, der im Fluge verreckt. Dann bekommt man den Einschlag wenigstens kurz vorher vom Sender angesagt. Also tendiere ich zu zwei Akkus und eine Weiche. Wenn es keine selbst gebaute Weiche sein soll, hat Jeti ganz tolle Sachen von günstig bis teuer im Angebot.
Gruß Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1:5 Warbird Doppelstromversorgung Ja oder Nein??? 28 Apr 2019 17:02 #10

  • Knut
  • Knuts Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 214
  • Karma: 8
  • Dank erhalten: 46
Im Flugmodell sollte ausreichende Kapazität, Leitungsquerschnitte, Zugentlastungen usw. natürlich selbstredend sein.

Das ist wohl oftmals Wunschdenken, als das es selbstredend wäre. Ist schon toll, was manche so zusammenfriemeln. Der zweite Akku machst das dann nicht wett. Hauptsächlich stammt der Wunsch nach einer Doppelstrommversorgung noch aus einer Zeit der geringen Kapazitäten, niedriger Belastung und höherem Ausfallrisiko. Das sieht heute ganz anders aus. Natürlich sollte es nicht der letzte Schrott sein. Also Augen auf beim Kauf..
Ich habe nichts gegen Doppelstromversorgungen, habe ja selber eine im Schlepper. da ich eh vorn Gewicht und auch Kapazität brauche. Mit der Gießkanne muss ich die aber auch nicht überall verteilen, nur weil ich mir einbilde, es bringt automatisch mehr Sicherheit. In den über 20 Jahren ist mir bisher auch auch noch kein einziger Akku verreckt.
In dem Modell vom Rob halte ich eine Doppelstromversorgung für völlig unnötig.
Meine Meinung.

Tschüß
Knut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Knut.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.184 Sekunden
Powered by Kunena Forum