Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Fliegen mit "nur" einem Empänger 05 Okt 2020 23:40 #7

  • Nicolas
  • Nicolass Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 135
Hallo,

Danke für eure Antworten!

Klar wenn es auch noch um die Gesundheit anderer geht bzw. Aufgrund von Geschwindigkeit und Gewicht des Models ein Gefahrenpotential besteht, ist das ein triftigen Argument.

Wir haben in den großen Modellen sowohl Doppelstromversorgung als auch Servoweichen. Da passt Dual-HF dann und macht Sinn.

Lg
Nicolas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fliegen mit "nur" einem Empänger 06 Okt 2020 09:35 #8

  • Knut
  • Knuts Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 446
  • Karma: 8
  • Dank erhalten: 152
Hallo Nicolas,

der zweite Empfänger ist halt so was wie der Fallschirm. Allerdings würde ich dann bevorzugt auf den 900 MHz Fallschirm setzen.
In Großmodellen, bzw. hochwertigen Modellen ein Stück Sicherheit mehr, auch wenn manche den Fallschirm nie brauchen werden.

Tschüß
Knut
Folgende Benutzer bedankten sich: Nicolas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fliegen mit "nur" einem Empänger 06 Okt 2020 09:53 #9

  • Gliderfan1
  • Gliderfan1s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 231
  • Dank erhalten: 75
Also ich fliege in meinen inzwischen 24 Modellen in 20 mit nur einem Jeti Duplex Empfänger.
Ausnahme sind eine Asw-17 von FW Models, wo ich zusätzlich einen 900er drin habe (der lag unbenutzt rum..) ein Paritech Condor Segler mit 7 Meter Spannweite (2-Wege HF, R14 vorne und ein RSat weit entfernt im Seitenleitwerk) und eine sich im Aufbau befindliche Baudis Diana 2 mit CB 200 und zwei RSat. Bei einem Vario Lama 1:4 Scale Helikopter mit 2.5 Meter Rotor (ebenfalls im Bau) bin ich mir am überlegen, neben dem Rex12 noch einen R900 einzubauen, einfach nur um das Gewissen (10'000 Euro...) zu beruhigen, lange Distanzen hat man ja mit einem Scale Heli nicht wie beim Segelfliegen.

Nur dass es auch gesagt wurde: "Empfängerausfall" ist nicht der einzige Grund für 2+ Empfänger, es kann auch mehr Sicherheit im Empfang des Signals bedeuten und meinen rein subjektiven Eindrücken Vorteile beim Rücksignal (Telemetriesignal) bringen. Gerade bei Segler-Grossmodellen welche auf weite Distanz sichtbar sind, wie der Paritech Condor, ist die Distanz zwischen Sender und Modell gerne mal 1000 Meter+ (lebe in der Schweiz, z.B. bei alpinen Flügen), da sind 4 Antennen (2 Empfänger) je nach Fluglage, Distanz und möglichen Störquellen vermutlich schon von Vorteil.

Hatte zum Glück noch nie irgend ein Empfangsproblem, wie schon gesagt wurde ist die Gefahrenquelle "zwischen den Ohren" weit grösser, gefolgt von Fehlern in der Stromversorgung, Servoausfall, Segler zerlegt sich, Klappe verklemmt, Heli Mechanik oder Regler versagt, dummer Programmierfehler des Users im Sender, etc....

Gruss
Peter
Folgende Benutzer bedankten sich: lufti, Nicolas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Gliderfan1.

Fliegen mit "nur" einem Empänger 06 Okt 2020 11:14 #10

  • Nicolas
  • Nicolass Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 135
Hallo,

schöner Vergleich mit dem Fallschirm!
Gut ist's, wenn man ihn nicht braucht, aber schön zu wissen daß er da ist. Das trifft es wohl auf den Punkt.

Bei großen Seglern macht 900mhz Backup wahrscheinlich am meisten Sinn (größere Reichweite, anderes Übertragungssystem).

Wir haben momentan keine Segler über 4m (bzw. keine mehr) mit denen man so hoch bzw. Weit weg fliegen würde. Zumindest nicht bei uns am Platz (Ebene). 900mhz würde später schwierig werden da 1x 900mhz und 1x 900 ng vom Sender her. Aber man kann ja umbauen.

Danke für eure Antworten!

Lg
Nicolas

PS die ASW 17 von FW ist echt sehr schick, da denke ich sofort an das Video von Speedamigo ASW 17 Vollgasfest-test...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Nicolas.

Fliegen mit "nur" einem Empänger 06 Okt 2020 18:13 #11

  • schmie
  • schmies Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • wer Fehler findet..... darf sie behalten :-)
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 85
Servus zusammen,
ja, der Fehler zwischen den Ohren, wie oben geschrieben, hat sicher das allergrößte Potential und wird auch am wenigsten gern zugegeben :-)
Ich möchte jetzt niemandem das Sicherheitsgefühl mit Sat, 900Mhz usw. nehmen, möcht aber zum gewissen Nachdenken anregen.
Wenn ein "Hauptempfänger" an dem die ganzen Servos dran hängen aus irgendeinem Grund elektrisch nicht richtig arbeitet, z.B. einen Reeboot macht, helfen auch noch soviele gut übertragende Sat s nicht,denn die Befehle gelangen nicht an die Servos.
Beispiel dazu:
ich hab eine Benzinpumpe mit an den Zündakku und geschaltet vom Empfänger (scho sin mer beim Fehler zwischen den Ohren) R18 mit Sat, alles funzt, mach mer einen Rollversuch. Und siehe da, plötzlich bleibt das Seiteruder kurz stehen um nach paar sec. wieder zu funktionieren. Fail Safe kommt nicht!!!
Rücksprache mit Uwe: schau mal die Reeboots im Empf mit der Jeti Box nach. es gibt 3 Arten: normales Einschalten, Rebbot wegen Unterspannung und Reeboot wegen anderer Störung.
Siehe da, 2mal die 3 Art war drin. Die Zündung über die Pumpe wars. Was ich damit sagen will, wenn ein Reeboot läuft, kann weder ein Fail Safe noch ein weiterer Sat an den Servos was ausrichten. Bei mir war der R-Sat auch im Log ok aber es half nichts. Mein Glück war, ich wollt ja nur Rollversuche machen und einfach die Gas Reaktionen mit der Pumpe testen.
Was ich damit sagen will, bei all den genialen Möglichkeiten die banalen Dinge nicht vergessen. Wen stöpsle ich wo mit wem zusammen, sind die Stecker auch gut und gesichert, kann das Versorgungskäbelchen denn die Spannung noch halten wenn geballte Servokräfte wer weis wieviel Ampere ziehen und Stecker samt Käbelchen zur Heizung werden?
Ich mach viel Fallschirm Schleppen und die Springer haben inzwischen auch alle Telemetrie im Bauch. Da heißt ich hab 2,3 oder gar 4 "Sender" mit im Schleppmodell, Da sollte man sich die Platzierung des Empfängers gut überlegen und auf Abstand zu den möglichen Springern achten. Da kann auch ein Sat im Leitwerksträger gut Sinn machen. Ich hab 2 Modelle zum Schlepen, in einem nur einen Empfänger und im anderen 2 (Sat weiter hinten) Probleme oder Aussetzer hatte ich mit keinem der beiden Modelle. Es gibt aber einen Funke Hersteller, der sagt für solche Anwendungen müsse der Empfänger 70cm !! :ohmy: von den Telemetriesendern entfernt sein.

So, ich hoffe, ich hab Euch jetzt nicht zu sehr verwirrt , mein halt einfach nachdenken und sich selbst hinterfragen kann schon viel bringen.
Schönen Abend
Ernst
Folgende Benutzer bedankten sich: klaus, sunbeam, Gliderfan1, HFS, lufti, Taildragger, Nicolas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fliegen mit "nur" einem Empänger 06 Okt 2020 22:23 #12

  • NitroRex
  • NitroRexs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Kerosin, der einzig wahre Treibstoff für Heli's
  • Beiträge: 253
  • Karma: 4
  • Dank erhalten: 76

schmie schrieb: Wenn ein "Hauptempfänger" an dem die ganzen Servos dran hängen aus irgendeinem Grund elektrisch nicht richtig arbeitet, z.B. einen Reeboot macht, helfen auch noch soviele gut übertragende Sat s nicht,denn die Befehle gelangen nicht an die Servos.


genau darum hängen bei mir nie Servos an einem Empfänger, sondern an einer Powerbox , und die bekommt die Signale von einem Haupt und einem Zweitempfänger , im 2 Weg HF Modus
..... ok, auch eine Powerbox kann ,,abrauchen,, jedoch sind Rückströme darin abgesichert, und sie ist Redundant ausgelegt..... ein Risiko fliegt immer mit, egal wie man das Modell elektrisch , elektronisch aufbaut und absichert
Bell 412 , Pht2
Agusta AW 139, Jakadofsky Pro5000
Jeti DS 16
Folgende Benutzer bedankten sich: Gliderfan1, Nicolas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.189 Sekunden
Powered by Kunena Forum