Central Box 200

11 Jul 2018 20:06 #1 von Alfred Neumann
Dies ist mein erster Beitrag und ich möchte mich gerne mit einer Frage an euch wenden, damit ich nichts falsch mache.

Zur Zeit baue ich ein großes Motormodell mit 120 ccm Motor auf. Ich habe mich vor einigen Monaten für die DS-24 entschieden, muss aber gestehen, dass der Leistungsumfang und auch die vielen Einstelloptionen der Anlage mich schon an die Grenze meines bisherigen Wissens bringen. Soweit zur Vorgeschichte.

Von der Flugzeugseite her möchte ich eine CB200 mit einem RSat2 und einem REX3 Empfänger an zwei LiFePO einsetzen. Bei den 10 digitalen Servos habe ich mich für solche von HITEC entschieden.

Der Rex3 soll mir die Möglichkeit einräumen die Telemetrie ausreichend zu nutzen ohne einen Expander zu verbauen und natürlich als weiterer "Satellit" (oder umgekehrt als Hauptempfänger) zu agieren. Hoffentlich habe ich mich im Jeti-Deutsch gut genug ausgedrückt?

Sind meine Überlegungen so richtig? Würdet ihr dieses auch so machen, oder gibt es effizientere Lösungen?

Würdet ihr die DS24 auf 50ms oder 100ms einstellen?

Sollte ich im Clone Modus arbeiten?

Die CB200 sollte doch nicht auf PPM programmiert werden? Welche Protokoll würdet ihr mir empfehlen?

Welches Protokoll verwende ich dann für den RSat2 und den REX3, oder gibt das die CB200 vor?

Ich weiß, das sind sehr viele Fragen, aber ich bin da wirklich noch am schwimmn lernen :)

Das Forum hier beantwortet sehr vieles. Tolle und fundierte Beiträge. Aber manchmal ist es so, dass ich mich regelrecht tot gelesen habe und am Ende eher verunsichert war als eine für mich (s.o.) gute Lösung zu finden. Beispielsweise bin ich verunsichert, ob ich problemlos den mitgekauften Backupempfänger verwenden kann. Gelesen habe ich hier, dass über diese Funkstrecke die Servos zum "ruckeln" neigen.

Mit 35 MHz war alles so einfach ...

Kurz gesagt ich würde mich über euren Input sehr freuen,

Alfred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jul 2018 20:09 #2 von PW
Hallo,

willkommen in der Jeti Gemeinde; ja ja.. zu Beginn alles recht neu und damit "sehr komplex" und so eine Umstellung dauert einige Wochen; ich sage sogar Monate; aber Du wirst es nicht bereuen.

Ich verwendete auch eine CB-200 mit 2 RSats; betrieben wird dieses im sogenannten 2 Wege Modus; also nicht CLONE Modus. Mein Sender steht auf 100 Hz; aber andere verwenden 50 Hz.
Zur Box und auch 2 Wege Modus gibt es auf der Hacker Seite schöne Videos.
Gruss
PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)
Folgende Benutzer bedankten sich: Alfred Neumann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jul 2018 08:45 #3 von Alfred Neumann
@PW ich danke Dir für Deine freundliche Begrüßung

Dein Hinweis zum Hacker Video Kanal ist Gold wert - ein ganz dickes Dankeschön auch an Uwe, der sich die Zeit genommen hat uns das zu zeigen :)

Zu den Vorzüger der 100ms habe ich hier nun auch schon einiges gefunden. Da werde ich mich noch ein wenig weiter einlesen.

Nun noch einmal zu meiner oben gestellten Frage: Ist meine Überlegung einen REX3 als Rx1 und einen RSat2 als Rx2 an die CB200 anzuschließen vernünftig? Ich verspreche mir von meiner Überlegung das Einsparen eines Expanders, der im REX ja bereits "mitgeliefert" wird.

Alfred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jul 2018 09:46 #4 von G0NZ0
Hallo Alfred,

Deine Überlegung ist absolut richtig. Genau zu dieser Frage gibt es hier im Forum folgenden Thread:

www.jetiforum.de/index.php/rex6-rex12/80...der-bessere-rsat-2-4

Gruß
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: Alfred Neumann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jul 2018 11:58 #5 von Alfred Neumann
Christian, auch an Dich ein Dankeschön. Nach solcher Information hatte ich gesucht :)

Alfred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jul 2018 17:03 - 12 Jul 2018 17:04 #6 von Alfred Neumann
So nun raucht mein Kopf schon ein wenig. Der Leistungsumfang des Jeti-Systems ist ja unglaublich groß :) aber es macht sehr viel Spaß sich da einzuarbeiten.

Im Heftchen zur CB200 konnte ich lesen, dass der Ruhestrom der Central Box im Zustand Aus 120 uA bzw. 140 uA beträgt. Ich empfinde es als etwas fummelig die LiFePo Akkus über die MPX Stecker zu lösen, denn die kleinen Clipse sichern den Stecker schon sehr gut.

Laßt ihr in der Flugsaison die Steckverbindung Akkus <-> CB200 bestehen, so dass hier kontinuierlich dieser kleine Standby-Strom fließt? Das dürfte dann ja ähnlich wie bei den Smartphones sein, die im Grunde ja auch "nie" ausgeschaltet sind.

Was wäre hier sinnvoll und wie steht ihr dazu?

Alfred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.111 Sekunden

Impressum