Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Hier gibt es news und noch mal news
  • Seite:
  • 1

THEMA: Drehzahlkurve (definiert in einem Sequenzer) per Schalter auf Gaskanal mischen

Drehzahlkurve (definiert in einem Sequenzer) per Schalter auf Gaskanal mischen 01 Sep 2018 22:22 #1

  • Eckehard
  • Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 6
Hallo Zusammen,

ich versuche gerade bei einem Motorflieger (ein Elektromotor) auf den Motor Gaskanal eine
0->Leerlauf (Motor-Start)
bzw
Leerlauf->0 (Motor-Stop)

Drehzahlkurve zu mischen....

Ziel ist die Simulation einer "langsm startenden" bzw "langsam stoppenden" Turbine unter Verwendung eines BLDC Motor..

Dazu habe ich mir einen Sequenzer (symetrisch) über eine Dauer von 10Sekunden angelegt, der für einen Test auf einen Kanal wirkt, an dem ein Servo zur Kontrolle die Sequenz (0s->10s und 10s->0s) abfährt...
Soweit so gut.

Sobald ich jedoch den Sequenzer auf den Gaskanal wirken lasse, funktioniert der Gasknüppel nicht mehr....
Ok,
dann lasse ich also den Sequenzer auf den Servokanal wirken, und definiere einen Mischer, der von diesem auf den Gaskanal wirkt...

Ok, beim Ablaufen der Sequenz fährt der Motor entsprechend der Sequenz hoch, wenn die Sequenz jedoch "zurück" läuft scheint der Motor jedoch nur noch auszulaufen, anstatt der Sequenz zu folgen.....er stoppt viel zu schnell.

Wie löst man ein solches Problem?

1000 fragende Grüße
Eckehard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Drehzahlkurve (definiert in einem Sequenzer) per Schalter auf Gaskanal mischen 02 Sep 2018 12:29 #2

  • SteffMT
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 284
  • Dank erhalten: 56
Einmal bist du in der falschen Rubrik gelandet. Vielleicht kann das noch verschoben werden.

Das ist klar da du den Sequenzer auf einen Kanal zugewiesen hast. Damit ist kein Geber aktiv.
Lösche diese Wirkung, mache eine Logische Funkion mit Geber für Gas ODER den Sequenzer.
Diese Funktion weist du dann dem Gas als Geber zu. Soll der Leerlauf ständig erhalten bleiben dann geht das so.
Ich sehe da aber das Problem dass du im Flug das Gas nicht bis auf 0 reduzieren kannst. Wenn das so gewollt ist kannst du es lassen.
persönlich würde ich aber die Sequenz wieder auf 0 laufen lassen und den Leerlauf lieber über den Stick halten.
Es geht auch automatisiert aber ist dann wieder mit einer Log. Funktion verbunden die den Leerlauf aktiviert.

Persönliche Meinung dazu ist es ist die Sache nicht Wert.
Bei Helis geht es da der Motor stark untersetzt ist und mehr Masse am Motor hängt und er damit sauberer hochfahren kann.
Bei einem Motor Modell reden wird vom Leerlauf bei geschätzt 20% Gas. Das ist im unteren Drehzahlband und dann so gut wie keine Masse am Motor das ein ruhiges Drehen ermöglicht. Die unterne Prozent sind fast ungeregelt und haben eine Minimumdrehzahl die nicht unterschritten werden kann da er sonst direkt abstellt. Das ist vermutlich dein Problem beim Abschalten.
Wenn ich das vor hätte währe meine Wahl direkt zu einem Regler der eine Solche Funktion bereits integriert hat denn die sind wahrscheinlich dann auch ein solches Laufverhalten hin optimiert.

Grüße
Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von SteffMT.

Drehzahlkurve (definiert in einem Sequenzer) per Schalter auf Gaskanal mischen 02 Sep 2018 15:34 #3

  • Eckehard
  • Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 6
Hallo Stefan,

ja, ich hatte die fasche Rubrik sofort gemerkt, und hatte den Moderator gebeten das Thema zu verschieben, aber ich vermute, die Moderatoren haben auch mal Wochenende... Ich hoffe es geht auch nachträglich noch.....


Danke Für Deine Hilfe....

Mir ist absolut bewußt, das sich mein Ziel nur im perfekten Zusammenspiel aus Steller und Programmierung am Sender und dem mechanischen System (Trägheit von Motor, Luftschraube und Spinner) erreichen läßt.

Die korrekte Auswahl eines passenden Stellers habe ich imho bereits erfolgreich durch... Siehe http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/690747-Steller-f%C3%BCr-B%C3%BCrstenlose-Motoren-extrem-langsamer-Anlauf?p=4621043&viewfull=1#post4621043hier meine Erkenntnisse und Stand der Tests.

Mir geht es hier im Jetiforum um die Automatisierung des Ablaufs beim Start bzw beim Stop....

Leider habe ich Deinen Lösungsvorschlag noch nicht verstanden....

Mein Sequenzer hat nun unter Fortgeschritten/BeeinflusstKanal KEINE Auswahl....
Ich steh auf dem Schlau, was Du mit "mache eine Logische Funkion mit Geber für Gas ODER den Sequenzer. ....." genau meinst

Das Problem "Ich sehe da aber das Problem dass du im Flug das Gas nicht bis auf 0 reduzieren kannst" würde ich über den s.g. "Motor AUS Schalter" (Spezielle Modellioptionen) lösen (z.B. Schalter SI der dc-16).

Vielleicht hast Du oder gern auch das Forum noch weitere Tipps mich auf die richtige Fährte zu führen....

Danke schonmal im Vorraus.

Eckehard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Drehzahlkurve (definiert in einem Sequenzer) per Schalter auf Gaskanal mischen 02 Sep 2018 22:49 #4

  • SteffMT
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 284
  • Dank erhalten: 56
Ich hab mal schnell was im Sender erstellt wo ich denke das in die richtige Richtung geht.
Es besteht aus einem Sequenzer und 2 Logischen Funktionen.
Der Schalter SD ist 3 Stufig und P4 ist Gas. Obere Schalter Stellung startet die Sequenz. Die Mittlere beendet sie und die untere stellt sofort auf -100 am Gas für alle Fälle
Sprich du stellt den Schalter ganz hoch und er läuft langsam hoch in den Leerlauf und bleibt da. Nach dem landen stellst du ihn auf die Mitte und er fährt langsam herunter. Oder du machst ihn ganz zurück und er ist sofort aus. Das geht natürlich auch im Flug da dein Stick den Sequenzer übersteuert.

Das mit der Motor aus Funktion macht natürlich Sinn wenn du dir dein Gas blockieren willst. Denn wie der Name sagt ist der Motor dann aus und nicht mehr regelbar.

Bin mir nicht ganz sicher ob er die richtige Datei hochgeladen hat. im Geber muss bei Drossel L2 hinterlegt sein.

Grüße
Stefan
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Eckehard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von SteffMT.

Drehzahlkurve (definiert in einem Sequenzer) per Schalter auf Gaskanal mischen 03 Sep 2018 22:08 #5

  • Eckehard
  • Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 6
Hallo Stefan,

Deine json Datei konnte ich direkt übernhemen, sogar die laufende Nummer passte nahtlos bei mir!

Erst hat es nicht wie erwartet funktioniert, da bei mir der sd nur 2 Stellungen hat, aber das war leicht anzupassen, bei mir übernimmt der dreistufige sg Schalter die von Dir konfigurierte Steuerung.

Ich war überrascht, wie einfach die Übernahme der json Datei ansich war!

Ich glaube ich muss mich noch etwas intensiver mit meiner dc16 beschäftigen, denn Deine Umsetzung ist schon recht cool, und auf den ersten Blick , jedenfalls für mich, nicht so "erdenkbar."....

Ich habe es etwas anders gestern abend aber auch hinbekommen, es erscheint komplizierter:

Ich benötige
eine Funktion "S-geber", die als Geber den Sequenzer Q1 konfiguriert hat (Funktion+Geberzuordnung)
diese Funktion weise ich einem nicht benutzten Servozu (Servozuordnung)
zusätzlich ein Mischer von S-geber nach Drossel (Freie Mischer)
zusätzlich einen symetrischen Sequenzer Q1, der keinen Kanal beeinflusst, aktiviert mit zweistufigem Schalter sh (Sequenzer)
Not (Motor Aus Schalter) aus geht bei mir über Schalterfunktion vom PropDrehSchiber 5


Aber Deine Umsetzung ist echt cool!

Danke für Deine Zeit und Mühen!

Grüße
Eckehard

Anbei meine Umsetzung als json:
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.182 Sekunden
Powered by Kunena Forum