Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Hier gibt es news und noch mal news
  • Seite:
  • 1

THEMA: Vorstellung: DC-16 Erweiterungen Schulungsbetrieb

Vorstellung: DC-16 Erweiterungen Schulungsbetrieb 11 Aug 2013 14:49 #1

  • Kupferdings
  • Kupferdingss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 135
  • Dank erhalten: 208
Hallo zusammen,

ich habe es ja an einigen Stellen schon angekündigt und nun stelle ich meine Erweiterungen und Lösungen an / mit der DC-16 für die Anforderungen der alltäglichen Praxis im Schulungsbetrieb und in der Jugendgruppe.

Ich kann nicht alles auf einmal schreiben, daher werde ich einzelne Sachen nach und nach vorstellen und dann in diesem Thread entsprechend verlinken.

Zunächst vorweg: Warum dieser Thread und das Gebastel?
Nun, die Antwort ist relativ einfach. Ich bin schon länger als "Fluglehrer" und einer von zwei Jugendleitern im Verein aktiv. Die Praxis hat mich gelehrt, dass man flexibel auf Einsteiger reagieren können muss, insbesondere wenn diese bereits ein Modell haben sich damit meist breits auf ein 2,4GHz festgelegt haben. Einem Einsteiger zu sagen, er möge doch bitte erstmal einen Jeti-Empfänger erwerben, damit ich als Lehrer sein Modell steuern kann, wirkt erfahrungsgemäß etwas kontroproduktiv ;)

Flexibel zu reagieren heißt für mich im Wesentlichen bei zwei Dingen flexibel zu sein:
- Ich darf mich nicht auf ein 2,4GHz System festlegen (auch wenn ich Jeti ausschließlich in meinen Modellen verwende) und muss jederzeit schnell auf ein anderes System wechseln können.
- Ich sollte in der Lage sein, den evtl. schon beim Einsteiger vorhandenen Sender als Schülersender zu nutzen, damit er sich gleich an seinen Sender gewöhnt.

Bevor ich eine DC-16 mein Eigen nennen konnte, nutze ich meine sehr geschätze MX-16s mit Jeti Modul, die über die Jahre viele Veränderungen erfahren und einige neue Buchsen erhalten, um zusätzliche Sendemodule und verschiedene Summensignalempfänger anzuschließen. Insbesondere die vorhandene DSC Buchse erleichterte den Anschluss der Schülersender ungemein, wenn gerade kein passender Summensignalempfänger zu bekommen war. Auch die Verwendung von Futaba / Multiplex Sendern als Schüler war dank eines kleinen Mikrocontrollers, der die Kanäle im Summensignal neu nach Graupner-Art anordnet, kein Problem.

Mein Ziel war es jetzt natürlich, mit der DC-16 die vorhandenen Sendemodule weiterzubenutzen und auch beim Schülersender gleichermaßen flexibel zu sein.

Während ich ich an der MX-16s bedenkenlos Löcher für neue Anschlüsse gebohrt habe, wollte ich das an der DC-16 nicht unbedingt machen, da schlägt sich der preisliche Unterschied wohl auch in meiner Hemmschwelle nieder.

Bei meinen Überlegungen und Lösungsansätzen hat sich dann die "Anschlussbox" durchgesetzt, die ich hier als ersten Teil vorstellen möchte.

Mit ein bisschen Holz fing es an:





Die Anschlussbox sollte so montiert werden, dass Sie jederzeit wieder ohne Schäden oder Veränderungen am Sender rückbaubar ist. Ich habe dazu einen Schalter geopfert, so dass ein freies "Montageloch" zur Befestigung der Anschlussbox auf der Vorderseite des Senders zur Verfügung stand.
Nachdem ich keine M6 Hohlschraube auf die Schnelle auftreiben konnte, habe ich mich für eine M4 Schraube als Befestigung entschieden. Der Schraubenkopf ist in der Anschlussbox und gekontert wird im Sender. Praktischerweise ist neben der M4 Schraube noch genügnd Platz zur Durchführung des dreiadrigen Kabels (Versorgungsspannung, PPM out, Masse) vorhanden. Damit die möglicherweise am Gewinde scharfkantige Schraube das Kabel nicht durchscheuert, habe ich oberen Teil bis zur Mutter eingeschrumpft. Zusätzlich habe ich auch die Kanten an der Schalterdurchführung noch mit einem Dremel entgratet und abgerundet.

Von innen sieht das dann so aus:









Mir hat der Holz-Look nicht so gefallen (passt einfach nicht zur DC-16), deshalb kam noch schnell etwas Farbe drauf, so dass es am Ende so aussieht:






Damit stehen an meiner DC-16 jetzt zwei zusätzliche Anschlüsse zur Verfügung:
- Die grüne MPX Buchse führt Vorsorgungsspannung, PPM Signal und Masse zum Anschluss externer Sendemodule. Die Buchse war genauso an meiner MX-16 vorhanden, so dass ich die vorhandenen Sendemodule nicht weiter bearbeiten muss. Aufpassen muss man natürlich bei der Versorgungsspannung, die ist bei der DC-16 ja nur 3,6V-4,1V. Meine Lösung dafür beschreibe ich in einem zweiten Beitrag.
- Die rote MPX Buchse führt nur Versorgungsspannung und Masse und dient dem Anschluss eines universellen Lehrer / Schüler Moduls, welches zwar in der Bedienungsanleitung von Jeti erwähnt wird, aber nirgends erhältlich ist und vermutlich auch lange nicht erhältlich sein wird, weshalb ich es selber gebaut habe. Ein PPM-In oder eine DSC Buchse ist an der DC-16 ja leider nicht vorhanden.

Die MPX Buchsen verwende ich, da ich sie als sichere Steckverbindung betrachte, insbesondere da jeweils zwei Kontakte parallel beschaltet sind. Das ist mir vor allem für die Sendemodule wichtig, ein Wackelkontakt darf da unter keinen Umständen auftreten, deshalb habe ich großen Abstand von Klinkensteckern genommen.
Die beiden Buchsen sind so beschaltet, dass nichts passiert, wenn versehentlich die falsche Buchse benutzt wird, wobei das durch die unterschiedlichen Farben eh unwahrscheinlich ist. Aber Vorsicht ist bekanntlich besser als Nachsicht :cheer:

Damit kann ich meine DC-16 jetzt im Alltag sehr flexibel einsetzen. Nicht nur in der Theorie, die Saison läuft ja schon etwas länger und bis jetzt hat sich das System sehr gut gemacht und ich habe bisher jeden Fall am Flugplatz abdecken können.

Die folgenden Dinge lassen sich also zusammengefasst an der DC-16 anschließen:
- Universelle Lehrer / Schüler Box zum Anbinden verschiedener Schülersender
- Spektrum Sendemodul DM8 Futaba MZ (Beschreibung folgt in Kürze)
- Multiplex M-LINK Sendemodul HFMG3 (Beschreibung folgt in Kürze)
- Robbe Rasst / Futaba Fasst Sendemodul HFM12-MX (Beschreibung folgt in Kürze)
- HoTT Sendemodul für MX-16s (Beschreibung folgt in Kürze)


Ich hoffe, dass ich damit einigen anderen Leidgeplagten aus dem Schulungsalltag helfen kann :)

Viele Grüße,
Folgende Benutzer bedankten sich: TopSan, RaiFeh

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kupferdings.

Vorstellung: DC-16 Erweiterungen Schulungsbetrieb 11 Aug 2013 14:50 #2

  • Kupferdings
  • Kupferdingss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 135
  • Dank erhalten: 208
So, wie oben bereits angedeutet, ist für einige Sendemodule die Versorgungsspannung von der DC-16 nicht ausreichend.
Bei meinen Modulen gilt das für das Robbe /Futaba sowie das HoTT Sendemodul, die beide mindestens 7V benötigen.

Ich habe deshalb passend zur Anschlussbox einen flexibel einsetzbaren Adapter zusammengebaut, der zwischen die Anschlussbox und das Sendemodul gesetzt wird.
Herzstück des Adapters ist ein StepUp Regler des Herstellers Pololu mit der Bezeichnung "#791: Adjustable Boost 2.5–9.5V" . Es handelt sich dabei um einen einstellbaren StepUp Wandler mit einer recht hohen Effizienz, dem ich mehr vertraue als den sehr günstigen Modellen, die über z.B. eBay direkt aus China importiert werden können.

Das Modul ist auf 7,5V eingestellt, so dass noch genügend Reserve für die Sendemodule vorhanden ist und wird einfach in die Versorgungsleitung eingeschleift. Die Signalleitung bleibt aktuell unverändert, da alle meine Sendemodule intern mit 3,3V arbeiten (die 7,5V werden nur wegen der in den Modulen enthaltenen Spannungsregler benötigt) und die Mikrocontroller deswegen mit dem 3,3V Pegel des PPM Signals der DC-16 problemlos klarkommen. Sollte ich eines Tages doch mal ein Modul in die Finger bekommen, dass eine höhere Amplitude beim PPM Signal benötigt, lässt sich das ja immernoch schnell mit zwei Widerständen und einem Transistor nachrüsten.

Zu guter letzt noch die Bilder:








Viele Grüße,
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: TopSan, RaiFeh

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kupferdings.

Vorstellung: DC-16 Erweiterungen Schulungsbetrieb 15 Aug 2013 03:26 #3

  • Kupferdings
  • Kupferdingss Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 135
  • Dank erhalten: 208
Die Beschreibung der L/S Box gibt es jetzt im Thread "Vorstellung: Universelle Lehrer / Schüler Box" .

Viel Spaß beim Lesen und evtl. Nachbauen! :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kupferdings.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.280 Sekunden
Powered by Kunena Forum