Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Timer-Wert als Input nehmen

Timer-Wert als Input nehmen 04 Jun 2016 16:01 #1

  • Peter Stöhr
  • Peter Stöhrs Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 186
  • Dank erhalten: 20
Ahoi *,

mein Sohn und ich versuchen gerade einen Timer als Input für einen logischen Schalter zu definieren, schaffen es aber leider nicht :-(
Das Ziel soll sein, dass einem Steuerknüppel nach n-Sekunden eine andere Funktion zugeordnet wird.
Der Anwendungsfall wäre F5J Fliegen. Hier darf man einmalig pro Flug den Motor einmal für maximal 30 Sekunden einschalten. Der Junior fliegt dabei Gas und Butterfly auf dem linken Knüppel und schaltet die Funktion über einen Schalter um. Er hätte es nun gerne, wenn dieses Umschalten timergesteuert geschehen würde.

Kann uns da jemand Tipps zu geben?

Danke
J&P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Timer-Wert als Input nehmen 05 Jun 2016 10:53 #2

  • wstech
  • wstechs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 902
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 479
Hallo Peter
parallel zum Motor ein 30s Sequenzer starten und damit umschalten.
Gruß
Wolfgang
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang
www.wstech.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Timer-Wert als Input nehmen 05 Jun 2016 10:58 #3

  • sierra_uniform
  • sierra_uniforms Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 82
Hallo Peter,

du kannst einen asymmetrischen Sequenzer definieren, der z.B. mit Signal -100% startet und nach der gewünschten Zeit auf + 100% umschaltet. Diesem Sequenzer den Drosselgeber zuordnen, so das der Sequenzer gestartet wird, wenn mann Vollgas gibt. Anschließend diesen Sequenzer einem logischen Schalter mit der Bedingung Sequenzer > 0 zuordnen. Dann läuft die Sache wie folgt ab: Nach dem Einschalten des Senders bzw. nach Modellauswahl ist der LS auf aus. Wird irgendwann Vollgas gegeben, läuft der Sequenzer los und der LS schaltet auf ein, sobald der Sequenzer auf + 100 umschaltet. Der LS behält dann seinen Zustand bei und bleibt eingeschaltet. Habe das so bei mir mal für ein Testmodell eingerichtet, funktioniert einwandfrei.

Gruß SU

p.s. hat sich jetzt wohl gerade überschnitten mit Eintrag #2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von sierra_uniform.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.159 Sekunden
Powered by Kunena Forum