Sicherste Konfiguration DS24, CB200, Assist, R900 und ggf. weiterer Sat

26 Apr 2018 06:10 #25 von bulli.uli
Hallo zusammen,
[quote="peter modelcity"würde die CB 200 permanent zwischen den Sats umschalten würde die Möglichkeit einen Sat durch den Assist zu ersetzen nicht funktionieren.[/quote]
könnte man aber auch einstellbar machen.

Zur Zeit ist RX2 nur Hot-Standby, Peter ich meine wir hätten darüber auch mal gesprochen.
Denn es sollte damit klar sein dass die Antennen des RX2 eigentlich genau so verlegt/ausgerichtet sein können wir die des RX1.
Oder man richtet die Antennen des RX1 so ein dass der Empfang nicht ganz so optimal ist und die des RX2 so dass der
grundsätzliche Empfang besser ist als der des RX1.
Das habe ich eigentlich auch bei meinen CB200 immer "verkehrt" gemacht, da ich auch davon ausging dass die CB200 den besseren RX nimmt.

Aber ich sage auch immer, macht Euch doch bitte nicht verrückt. Wir sind auch mit 35MHz prima geflogen und das mit einem Empfänger mit nem Quarz.
Puhhh, wenn wir da gewusst hätten was die Dinger eigentlich empfangen haben ... wir wären nie geflogen.

So, schöne Grüße
aus good old California
Uli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Apr 2018 10:15 - 26 Apr 2018 11:05 #26 von wstech

wstech schrieb: Hi Heiko,
der REX 6A hat aber E1 und E2. Siehe Anleitung S.60
Ich habe hier einen Rex6A an einer CB200 als Master RX auf RX1 der CB200. Der REX3 auf RX2 dient hauptsächlich als Telemetrie-Sender für mein LinkVario.
Sollte der REX6A einen Totalausfall haben (kein EX-Bus Signal mehr liefern) kommt der REX3 zum Zuge, aber erst dann. So zumindest aktuell, da REX6A immer EX-Bus Signal liefert, auch wenn er kein Empfang hat. Leider hat der REX6A keine 20cm Sperrtopfantennen.


Nachtrag:
Nach dem ich nun mit der Konfiguration viele Stunden in einer 5m SB-14 geflogen bin, kann ich sagen, dass der REX6A mit seinen zwei kurzen Antennen keine erkennbaren schlechteren Q-Werte liefert als der REX3 mit 20cm Sperrtopfantennen. Beide Empfänger haben vergleichbare Positionen an den Rumpfseitenwänden bei der Sitzwanne.



REX3 Position (TEK ist im Flug nicht bei den Antennen) :-)


REX6A Position

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang
www.wstech.de
Folgende Benutzer bedankten sich: IG-Modellbau, e-modell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Apr 2018 11:07 #27 von sunbeam
Hallo Wolfgang!

Danke für den Test!
Nur zum Verständnis: Du hast wahrscheinlich die beiden Empfänger dann einmal umgesteckt, um mal den einen und mal den anderen an RX1 anzuschließen? Denn wenn ich das richtig verstanden habe soll ja ein Umschalten auf RX2 nur passieren, falls RX1 komplett wegbricht - was bei dir ja nicht der Fall war ;-)

Viele Grüße
Kai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Apr 2018 11:18 #28 von wstech
Hallo Kai,
nein es wurde nichts umgesteckt.
Es ging mir darum, zu zeigen das der REX6A bei ähnlicher Position im Modell mit seinen einfachen Antennen in der Praxis im Vergleich auch gute Q-Werte liefert. Eigentlich wollte ich ursprünglich den REX6A auf Sperrtopfantennen umbauen.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang
www.wstech.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.305 Sekunden

Impressum