Stromversorgung der Servos: ExtremeFlight Extra 78" (1,98m)

24 Mai 2017 15:34 #1 von mattz
Hallo zusammen,

Ich plane gerade den Aufbau einer Extreme Flight Extra 78" (1,98m Spannweite).

Als Motor kommt ein XPWR 40cc zum Einsatz. Ich werde den Flieger mit 12S befeuern.

Jetzt stellt sich mir noch die Frage: Wie versorge ich die Servos mit Strom?

Es werden SAVÖX Servos, ob HV oder nicht HV kann ich noch nicht sagen.. ist aber auch erstmal nicht relevant.

Als Regler möchte ich einen Hacker Mezon 135 opto vewenden oder sollte ich lieber einen Hacker Mezon 135 mit BEC nehmen?
Sollte ich vielleicht ein JETI SBEC 30D EX verwenden?

Welchem Empfänger soll ich verwenden? Was bringt mir z.B. bei einem REX11 der Hochstromstecker? Dient der Akku daran als primäre Versorgung der Servos oder ist das nur Pufferakku, sofern der Regler abraucht?

Wichtig ist mir nur Telemetrie: Ich möchte den Strom des Reglers und der Servos überwachen!

Ich danke euch für eure Vorschläge und Hilfe!

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Mai 2017 19:55 #2 von PW
Hallo,

alles Geschmacksache , ob Opto oder üb er BEC die RX Stromversorgung.

Habe beides im Einsatz; ich würde den 135 BEC verwenden.


Gruss
PW

Rechtsbeistand u.a. bei "Modellflugproblemen"etc. : Rechtsanwälte Wessels & Partner, Tel.: 02362/27065

PW Modellbautechnik ( Jeti Kombiangebote, Beratung/Einstellservice etc.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Mai 2017 08:48 - 25 Mai 2017 08:49 #3 von lxfly
Würde Mezon 130 mit BEC und Telemetrie nehmen, einfachste Lösung für deine gewünschten Telemetriewerte.

Beim Optoregler brauchst du ein zusätzliches BEC oder einen separaten Akku für die Servos. Dieser würde dann den vollen Strom für die Servos über den MPX-Stecker liefern; dazu brauchst du dann 'nen Sensor zur Strom- und Spannungsmessung dieses Akkus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HNAGL
Ladezeit der Seite: 0.120 Sekunden

Impressum