× Hier gibt es news und noch mal news

Einbau eines Knüppelschalters

05 Okt 2017 20:24 #13 von MD-Flyer

IG-Modellbau schrieb: Hallo an Alle,
unterhalb des Knüppel-Teils mit dem Schalter ist noch ein Teil des Knüppels, mit diesem kontert man den oberen Teil in der Lage / Höhe die man haben will.

Ingmar

Das ist der richtige Weg, danke!

Alles andere funktioniert bei dem Schalter, den ICH verbaut habe, NICHT.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Okt 2017 22:29 #14 von skyfreak

IG-Modellbau schrieb: unterhalb des Knüppel-Teils mit dem Schalter ist noch ein Teil des Knüppels, mit diesem kontert man den oberen Teil in der Lage / Höhe die man haben will.
Ingmar


das hatte ich ja schon in post #10 geschrieben und bin davon ausgegangen, dass man das manual liest, da steht ebschrieben wie man den knüppel auf länge bringt mittels oberteil lösen und auf länge drehen und dann von unten kotern.

ich ehe mal davon aus, dass du jetzt mit dem kontern, das oberteil mit deinem schalter ausgerichtet hast und dann von unten gekontert.
ok dass ist auch eine möglichkeit, aber nicht der königsweg.

MD-Flyer schrieb: Alles andere funktioniert bei dem Schalter, den ICH verbaut habe, NICHT.


dann würde ich gerne mal sehen, wie dein schalter aussieht. mach doch mal bilder von deinem stick/schalter

ich weiss zu 100% dass es mit der madenschraube geht.
musste dieses jahr einen knüppel tauschen, warum tut hier nichts zu sache. wurde auf jeden fall auf kulanz von jeti ein neuer knüppel an hacker gesandt, dann bin ich zu uwe (wohne ums eck sozusagen) und bei hacker konnte ich nicht nur drauf warten, sondern auch zuschauen wie uwe den knüppel getauscht hat.

dabei hat er auch gleich meinen 2-er knüppel schalter mit umgebaut.
leider haben wir den beim einbau um 180 gad gedreht eingebaut.
vor dem umbau war bei meinen modellen immer knüppelschalter unten = aus und oben = an.
als mir das am platz auffiel habe ich schnell einfach den weg umgedreht.
daheim habe ich dann den weg wieder zurück gesestzt sonst hätte ich das bei allen modellen 'umkehren' müssen.
das am platz war nur schnel eine notlösung weil ich den kleinen mini-inbus nicht dabei hatte.
daheim also wieder auf verkehrt rum bei dem modell im schalterweg gesetzt, mit dem inbus die kleine schraube gelöst, den schalter um 180 gedreht, inbus wiederr angezogen.
und schon war der weg unten = aus oben = an wieder bei allen modellen korrekt ohne jedes modell umprogrammieren zu müssen.

die madenschraube ist defintiv dafür da um den schalter zu locker und auszurichten.
die festigkeit des schalters im sinne von den switch leichtgängiger zu machen mit der madenschraube geht gar nicht, bei keinem mir bekannten schalter und bei den jeti schaltern eh nicht.

langes textbrett kurzer sinn ...
die knüppel oben und und unten sind für die längenverstellung
die madenschraube um den schalter auszurichten

ich habe auf dem anderen knüppel einen drehpoti
da ist es das selbe. madenschraube lösen, drehpoti so ausrichte dass die mitte nach oben zeigt madenschraube wieder anziehen

wie egsagt schick doch mal ein bild von deinem schalter.
ist es ein originaler?
hast du eventuell beim rausschrauben des oberen knüppelteils die kabel so verdillt, dass ich jetzt der schalter nicht mehr drehen läst?
in dem fall solltest du noch mal aufmachen und checken dass die kabel nicht zu strak verdrillt sind im kbüppelrohr und nigends reiben und frei laufen.
nicht dass sich da mal was durchscheuert und du ein modell verlierst weil auf dem schalter eine wichtige funktion nicht läuft wenn der aussetzt.

grüss,
guido

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HNAGL
Ladezeit der Seite: 0.091 Sekunden

Impressum